Toyota Elektrosportwagen TMG EV P002 mit neuem Rundenrekord

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Toyota Elektrosportwagen TMG EV P002 mit neuem Rundenrekord

      Die Toyota Deutschland GmbH 50420 Köln meldet am 2. Oktober 2012:

      "Toyota stellt neuen Rundenrekord für Elektrofahrzeuge auf
      Toyota E-Rennwagen unterbietet eigene Bestmarke auf der Nordschleife
      • 7:22,239 Minuten für 20,8 Kilometer
      • Neue Gleichstrom-Schnellladetechnologie erfolgreich getestet
      • Ideale Lösung für Motorsport mit Elektroautos

      Köln. Der Toyota Elektrosportwagen TMG EV P002 hat einen neuen Rundenrekord für Elektrofahrzeuge auf der Nordschleife des Nürburgrings aufgestellt. Fahrer
      Jochen Krumbach umrundete den legendären, 20,8 Kilometer langen Eifelkurs in 7:22,239 Minuten und unterbot damit die ebenfalls von Toyota im August 2011 aufgestellte Bestmarke um rund 25 Sekunden. Erst kürzlich war Toyota beim berühmten Pikes Peak Bergrennen im US-Bundesstaat Colorado ein Streckenrekord mit Elektroantrieb gelungen.

      Wie schon am Pikes Peak setzte die Toyota Motorsport GmbH auch am Nürburgring die neue Gleichstrom-Schnellladetechnologie ein, die eine zügige Wiederaufladung eines Elektro-Rennwagens von Batterie zu Batterie erlaubt. Eine Verbindung zum Stromnetz ist hierbei nicht erforderlich. Dadurch eignet sich die gemeinsam mit der Schneider Electric GmbH entwickelte Technologie auch für Orte, an denen kein Zugang zum Stromnetz möglich ist, und ist damit eine ideale Lösung für den Motorsport mit Elektroautos.

      Der TMG Gleichstrom-Schnellader wurde im Laderaum eines Toyota Hiace installiert und gab seine Ladung per EV-Link-Technologie an das Rennfahrzeug ab. Der TMG EV P002 verfügt über eine Lithium-Keramik-Batterie mit einer Kapazität von 42 kWh und einen 350 kW starken Elektromotor. Der Motor entwickelt 900 Nm Drehmoment und beschleunigt den Rennwagen auf bis zu 255 km/h.

      „Elektro-Rennwagen müssen aufgeladen werden, und dafür die geeignete Infrastruktur an Rennstrecken zu schaffen ist eine große Herausforderung“, so Ludwig Zeller, TMG Geschäftsführer Elektrik und Elektronik. „Mit unserem Partner Schneider Electric haben wir eine Lösung entwickelt, die es erlaubt, einen Elektro-Rennwagen an einem beliebigen Ort auf der Welt aufzuladen. Neben dem Antrieb des TMG EV P002 ist dies ein großer Schritt voran in Richtung elektrobetriebener Motorsport.“

      Video unter : www.thenewsmarket.com/toyotamotorsport

      TMG EV P002 Technische Daten

      Leistung
      Höchstgeschwindigkeit 255 km/h
      Max. Drehmoment 900 Nm
      Max. Leistung 350 kW
      Max. Drehzahl 5000 U/min

      Antrieb
      Elektromotor 2 Axial Flux
      Umwandler 2 x TMG Umwandler
      Endübersetzung 2.5
      Kraftübertragung 1-Gang-Getriebe
      Batterie Lithium Keramik
      Batterie Fassungsvermögen 42 Kilowatt/Stunde
      Lade-Technologie Unabhängige Gleichstrom-Aufladung

      Dimensionen
      Länge 4.100 mm
      Höhe 1.040 mm
      Breite 1.790 mm

      Spezifikationen TMG Gleichstrom-Schnelllader
      Wechselstrom Anschluss / Versorgung
      Netzanschluss 400 V Wechselstrom CEE 16 A
      Nominelle Leistungsausbeute 6.6 Kilowatt

      Gleichstrom-Fahrzeuganschluss
      Leistungsabgabe 400 Volt Gleichstrom
      Maximale Gleichstrom Leistungsabgabe 25 Kilowatt

      Speicher
      Batterie 42 Kilowatt/Stunde, Lithium Ion
      Systemschutz Kurzschluss-Schutz, Sicherung Leistungsabgabe, Stromüberlastungsschutz, Abriegelung bei Unterversorgung

      Allgemeines
      Betriebstemperatur 0 bis 40°C
      Speichertemperatur -30 bis 60°C
      Systemschutz Kurzschluss-Schutz, Sicherung Leistungsabgabe, Stromüberlastungsschutz, Abriegelung bei Unterversorgung"



      PRDW0P5637.JPG PRDW0P5649.JPG PRDW0P5724.JPG
      Die Bilder wurden komprimiert.
      Keine Spur von Signatur ;)