[05.07.2001] Toyota bei Alarm für Cobra 11

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [05.07.2001] Toyota bei Alarm für Cobra 11

      TOYOTA IN ACTION
      Celica im Einsatz bei „Alarm für Cobra 11“

      Eine Celica driftet voll am Limit, Avensis und Landcruiser sind als Polizeiwagen im Einsatz – spektakuläre Stunts vor allem mit Autos sind die Spezialität von Hermann Joha und seiner Filmfirma Action Concept, die auch jede Menge Modelle von Toyota in Szene setzen.

      Auch Modelle von Toyota und Lexus,von Celica, Avensis und LandCruiser über IS 200, GS 300 und RX 300 sind in zahlreichen Haupt- und Nebenrollen im Einsatz. Seit mittlerweile über drei Jahren arbeiten Toyota, Lexus und Hermann Joha erfolgreich zusammen.

      1995 erhielt Joha den Auftrag für die Stuntsequenzen in der TV-Action-Serie “Alarm für Cobra 11“, für die er 1997 außer den Stunts gleich die gesamte Produktion übernommen hat. Action Concept produziert für RTL außerdem die Serien “Der Clown“ und “Die Motorradcops“, die allesamt zu den Quotengaranten des Privatsenders gehören.

      Dass ein bestimmtes Auto in einer bestimmten Stunt-Szene zum Einsatz kommt oder nicht, das wird maßgebend von den Drehbuchinhalten bestimmt. Die einzelnen Stuntszenen werden dann in der hauseigenen Stunt-entwicklungsabteilung meistens gemeinsam vom Drehbuchautor, Action-Regisseur und Stuntkoordinator zur Drehreife gebracht.

      Erst kürzlich war das Filmteam von Action Concept mit Toyotas Sportcoupé am Set. Eine Verfolgungsfahrt auf der Autobahn mit dramatischen Ausweich- und Vollbremsmanövern stand im Drehbuch für eine neue Folge von “Alarm für Cobra 11“ im nächsten Jahr. Eine Actionsequenz, die der Celica quasi aufs Blech maßgeschneidert ist. Doch über die Details künftiger Cobra-Sendungen schweigen die Filmemacher. Man will eben nicht gern verraten, was erst im nächsten Jahr gesendet wird.
      Dateien