Toyota und Lexus: danach werden die Alternativen knapp

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Toyota und Lexus: danach werden die Alternativen knapp

      Guten Tag allerseits,
      meine Familie ist 1999 auf Toyota gekommen -- einfach das beste Auto aus der Pannenstatistik gekauft.
      Hat sich bewährt, selten mal ein Problem auf 700tkm (bis jetzt, alles Benziner), deswegen sind noch 2 Lexus dazugekommen: SC430 und IS250C, gebraucht/neuwertig zu Spottpreisen gekauft seinerzeit.
      Meine automobile Zukunftsperspektive ist unklar, dank der hiesigen Politik-Achterbahn und der lustlosen Lieferpolitik von Toyota Europe: kaum V8, kein Cabrio mehr,
      vielleicht kommt aber ein neuer MR2. Ein BMW-Verschnitt wird es sicher nicht, von der Firma bin ich schon lange geheilt.
      Vorläufig sind auch noch ein paar andere Autos im Haus, also dann eben aussitzen...
      Hier will ich mich mal wegen des MR2 W3 umschauen, vielleicht riskiere ich es. Im T22 habe ich Hunderte Liter Öl nachgefüllt, aber trotzdem 270tkm erreicht und
      nach Osten verkauft.
      Gute Fahrt allen
      Norbert